);
Pro Aidants - #FürdieHelfenden koordiniert die Anliegen der Sorgenden
2077
page-template-default,page,page-id-2077,woocommerce-no-js,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,columns-3,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Pro Aidants ist ein gemeinnütziger Schweizerischer Verein zur Koordination der Anliegen von Betreuenden hilfs- und pflegebedürftiger Menschen.

Vorstand

Thomas-Diener
Thomas Diener
GF, Pro Senectute St. Gallen
Peter @2X
Peter Eckert
GL, Spitex Zürich Sihl
Daniela@2x
Prof. Dr. Daniela Händler-Schuster
ZHAW Gesundheit
Patrick-Hofer@2x
Patrick Hofer
Präsident, Verein We+Tech
Rolf-Kistler@2x
Rolf Kistler
Leiter AAL, iHomeLab, HSLU
Stefan Kroll@2x
Stefan Kroll
Stv. GF, terzStiftung

Zweck des Vereins
#FürdieHelfenden

  1. Vernetzung von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen mit ihren Betreuenden und Pflegenden sowie Dienstleistern.
  2. Vereint Wissen schaffen zur Verbesserung der Versorgungssituation hilfs- und pflegebedürftiger Menschen.
  3. Etablierung einer sozialen Infrastruktur zur Organisation und Koordination der Betreuung, Pflege und Gesundheit sowie die Gestaltung besserer Rahmenbedingungen für betreuende und pflegende Angehörige.

Juristische Gründungsmitglieder

Mitgliederversammlung

 

Die Versammlung der Vereinsmitglieder ist das oberste Organ des Vereins.

Entscheidungsfindung

 

Entscheidungen werden gemäss dem Konsent-Prinzip im Sinne eines kooperativen Organisationsmodells gefällt. Das heisst, eine Entscheidung wird getroffen, wenn nichts mehr dagegen spricht.

 

Prozess:

 

    • Für jede Entscheidungsfindung wird ein Antragssteller benötigt
    • Jeder Antrag muss eine Beratung durch entsprechende Fachexperten (Arbeitsgruppen) durchlaufen.
    • Alle vom Entscheid betroffenen Mitglieder sind berechtigt, einen begründeten Einwand geltend zu machen.
    • Entscheide werden gefällt, wenn mindestens drei Viertel der betroffenen Mitglieder den Entscheid trägen und es keinen begründeten Einwand mehr gibt.

Geschäftsentwicklung

Rich
Richard Züsli
Geschäftsführer
Dorothea-Schlapbach@2x
Dorothea Schlapbach
Case Management
Kon-Papagiannopoulos@2x
Kon Papagiannopoulos
Produkt Design & Strategie
Bruno-Gantenbein@2x
Bruno Gantenbein
Partnerprojekte
Stefan-Hackh@2x
Stefan Hackh
Kommunikation

Partner

Fotis-Pegios@2x
Entwickler
Front-end developer
Fotis-Pappas@2x
Fotis Pappas
Entwickler
Guido-Kniesel@2x
Guido Kniesel
Machine Learning
Philippe-Klaus@2x
Philippe Klaus
Assistance
Anna-Schindler@2x
Anna Schindler
Case Management
Alexander-Hofmann@2x
Alexander Hofmann
Datenschutz
Jean-Paul-Wurth@2x
Dr. med. Jean-Paul Würth
Hausarzt
Dr-Johannes-Hofer@2x
Dr. Johannes Hofer
Data Analytics
Corina-Steinmann@2x
Corina Steinmann
Marketing
Nick-Glezakos@2x
Nick Glezakos
System Architekt
Veronika-Hammerle@2x
Veronika Hämmerle
Soziologie
Philippe-Naegeli@2x
Philippe Näegeli
Invest Design

Strukturplan

Betriebsprotokoll

(Auszug)

Transparenz

Die Diskussionen und Entscheide werden während der Pilotphase auf einer Online-Plattform dokumentiert und in der Testphase schrittweise veröffentlicht. Mitgliedern des Vereins oder Mitgliedern des Beirats mit Vertretern von Förderstiftungen und der öffentlichen Hand wird Zugang gewährt.

Datenethik

Fachexperten beschäftigen sich mit den zwangsläufig auftretenden Fragen zu einem ethischen Umgang mit den Daten. Als Vorlage werden die Guiding Principles for Ethics in Digital Health der Standford Universität verwendet.

Betriebsgesellschaft

Für den technischen Betrieb der Infrastruktur ist eine Betriebsgesellschaft in der Form einer Aktiengesellschaft geplant. Der Verein ProAidants hält eine Kontrollmehrheit von mind. 51%.