);
Pilotprojekt We+Care von Pro Aidants
2045
page-template-default,page,page-id-2045,woocommerce-no-js,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,columns-3,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Das Pilotprojekt We+Care ist ein ganzheitliches System für den Aufbau und Betrieb eines umfassenden Betreuungsnetzes.

Es ermöglicht Hilfsbedürftigen und Angehörigen die Organisation und Koordination professioneller und ehrenamtlicher Leistungserbringer.

logo-full-large

We+Care will auf mehreren Ebenen gleichzeitig Wirkung erzielen: auf individueller, auf familiärer, auf nachbarschaftlicher, auf kommunaler sowie auf gesamtgesellschaftlicher Ebene:

 

    • Auf individueller Ebene soll erreicht werden, dass hilfsbedürftige ältere Menschen bei möglichst guter Lebensqualität mit Unterstützung in ihrem vertrauten Umfeld leben können.
    • Den Angehörigen soll es besser gelingen ihre Leistungen zu erbringen, ohne dabei in ein Burnout zu geraten.
    • Auf nachbarschaftlicher und kommunaler Ebene soll das Projekt den Aufbau von Caring Communities erleichtern und fördern.
    • Es soll überdies den Betrieb dank dem Einsatz von digitalen Mitteln vereinfachen und den administrativen Aufwand für professionelle und ehrenamtliche Akteure minimieren.

Für eine integrierte Altersversorgung sind neue Ansätze gefragt, die den Menschen, statt seine Krankheiten in den Mittelpunkt stellen. Interprofessionelle Betreuungsteams sind zu fördern.

Austauschplattform zur Koordination von Betreuung und Pflege

 

Einfach zu bedienendes Instrument, das Angehörigen dabei hilft selbstständig eine Bedürfnisabklärung (subjektive Patientenwahrnehmung) und Bedarfsabklärung (objektive Wahrnehmung durch Betreuungsnetzwerk) vorzunehmen.
Daraus lassen sich die Betreuungsziele abzuleiten,  Betreuungspläne zu erstellen, geeignete Anbieter in der Region finden, mit Vertrauenspersonen in Kontakt bleiben sowie den Zustand und Betreuungserfolge kontinuierlich messen.

apple-touch-icon

Zielgruppen

  • Berufstätige betreuende und pflegende Angehörige
  • Leistungserbringer in der ambulanten Langzeitpflege und Betreuung

Geplante Wirkung

  • Berufstätige betreuende und pflegende Angehörige sparen wertvolle Zeit und erhalten einen Überblick zu bestehenden Hilfs- und Entlastungsangebote (wie z.B. Spitex*, Pro Senectute*, Rotes Kreuz* o.ä.) und Finanzierungsmöglichkeiten (wie z.B. die Hilflosenentschädigung der AHV*).
  • Dank der verbesserten Koordination und Abstimmung der Leistungserbringer, sollen die Betreuungs- und Pflegekosten für hilfsbedürftige Menschen gesenkt und ihr Leben selbstbestimmter gestaltet werden.

* Diese Marken gehören Dritten, die keinerlei Verbindung zum Verein Pro Aidants haben.