);
Spitex Ping Night: Erste öffentliche Präsentation von We+Care
596
post-template-default,single,single-post,postid-596,single-format-standard,woocommerce-no-js,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,columns-3,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Spitex Ping Night

Spitex Ping Night

People in Nursing get together

Mit grosser Freude durften wir We+Care an der ersten Spitex PING NIGHT der Spitex Zürich erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Die «People in nursing» die ihr Leben in den Dienst und das Wohlergehen anderer stellen – ob bei Spitex, einem Pflegezentrum oder im Spital waren vom Kurzauftritt  begeistert. Von der SWING Informatik AG durfte Patrick Hofer den 2. Preis entgegen nehmen.

Spitex Ping Night

Auf Einladung von Prof. Dr. Heidi Petry, Leiterin Zentrum Klinische Pflegewissenschaft am USZ und Dr. Devrim Yetergil Kiefer, Geschäftsleiterin der Spitex Zürich Sihl, folgten innovative Pflegende dem Aufruf zum Netzwerken und Kooperieren an der Spitex Ping Night.

Spitex Ping Night

Die Präsentation der Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten unter der Anleitung von Peter Eckert, Leiter Fach und Pflegeentwicklung Spitex Zürich Sihl, Jennifer Kummli, Janette Bruppacher, Regina Krump, Dragica Moesch und Azra Karabegovic verdeutlichten das Thema Mobilität der Klienten in der Spitex-Pflege. Es zeigte sich u.a., dass Stürze der dominante Faktor sind, Pflegeabhängig zu werden. Und Medikamenten Cocktails, sogenannte Multipharmazie mit erhöhtem Sturzrisiko bei älterer Menschen korreliert.

Die Science Slammer zeigten u.a. auf, wie Menschen länger unabängig zu Hause wohnen. Verdeutlichten die Problematik und Lösungsansätze zum Fachkräftemangel. Zeigten die Herausforderung der vielen Young Carers in der Schweiz auf. Und erläuterten wie Menschen am Ende des Lebens auf DeinAdieu Hilfe finden.

Wir freuen uns jetzt schon auf die zweite Ausgabe der Spitex PING NIGHT! Und bedanken uns nochmals herzlichst für den Preis.