);
Pro Aidants - #FürdieHelfenden koordiniert die Anliegen der Sorgenden
831
home,page-template-default,page,page-id-831,woocommerce-no-js,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,columns-3,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

#FürdieHelfenden

Koordiniert die Anliegen der Sorgenden von hilfsbedürftigen Menschen.

venn

Mit dem Pilotprojekt We+Care werden bessere Rahmenbedingungen für betreuende- und pflegende Angehörige geschaffen. Durch eine Austauschplattform bestehend aus einem privaten Pflegenetzwerk und interprofessionellen Betreuungsteams rund um einen betagten oder hilfsbedürftigen Menschen.

Pro Aidants

Damit bieten wir Distant Caregivers eine innovative Lösung dazu, wie assistierende Technik, Sozialhilfe, Sozialberatung, Hilfsorganisationen sowie Gesundheitspflege besser koordiniert – und damit die Pflegekosten gesenkt werden.

 

requests@2x
mood-tracker@2x
care-plan@2x
meal-tracker@2x

Die Organisation der Betreuung und Pflege muss einfach, zeitsparend und zudem massgeschneidert sein. So, wie man es sich beispielsweise vom Online Kauf eines Zugbillets per Mobiltelefon gewohnt ist.

headlines@2x
sleep-tracker@2x
people@2x
escalation-plan@2x
med-tracker@2x
headlines@2x
coordinators@2x
care-notes@2x
shifts@2x

Forschungspartner sammeln Wissen und teilen es. So können wir Menschen, die unversehens Betreuungs- und oder Pflegeperson werden, Schritt für Schritt aufzeigen, was zu tun ist. Diese können sich so ganz auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren und müssen sich selbst nicht auch noch durch Hilfsmöglichkeiten, Entlastungsangebote, Finanzierungsmöglichkeiten kämpfen, wie Prämienverbilligung, Mietzuschüsse, Vorsorgeauftrag und Hilflosenentschädigung.

infrastructure@2x

Unser Anspruch ist es eine soziale Infrastruktur zu schaffen, die eine Pflegeabsicherung in einer alternden Gesellschaft bietet. Es dämpft die Volkswirtschaftlichen Kosten und soll dereinst so selbstverständlich werden, wie die AHV.
Mit dem Unterschied, dass es die Leistungsempfänger und deren Sorgende nichts kostet.

promille

Für Hilfs- und Pflegebedürftige und für die Helfenden ist die Teilnahme kostenlos. Leistungserbringer widmen 1/1000 ihres jährlichen Umsatzes zum Betrieb der Koordinationsplattform, dem «Swiss Care Promille». Als eine Geste der Wertschätzung zum das gesellschaftlich wertvolle Engagement von betreuenden und pflegenden Angehörigen zu entschädigen.

Fahrplan

  • Feb 19

    Pilot

    Pilotpartner
    Testbenutzer
    Pilotprojekte

  • Mär 19

    Verein

    Werte
    Vorstand
    Betriebsprotokoll

  • Nov 19

    Evaluation

    Forschungsbericht
    Mitgliederversammlung
    Strategischer Entscheid

  • Jan 20

    Testbetrieb

    Rahmenwerke
    Swiss Care Promille
    Anbieterkoordination

  • Jan 21

    Regelbetrieb

    Partnerschaften
    Innovationsfond
    Swiss Care Coordination